Dokument-Brief an European Court of Human Rights

18.12.2010

 

Athina Karagianni

*********** **

***** Erlangen

Deutschland

 

Tel. *************

Mail: ***************

 

European Court of Human Rights
Council of Europe
67075 Strasbourg Cedex
France
Tel : +33 (0)3 88 41 20 18
Fax : +33 (0)3 88 41 27 30

 

Anzeige und Antrag

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Ich habe im Juni 2010 eine Anzeige per Fax gesendet und ich habe ein Antwortschreiben von Ihnen bekommen, allerdings in Englisch. Ich kann nicht gut genug Englisch und ich erwarte von Ihnen den Text zu übersetzen. Die Kosten hat der Staat Griechenland zu tragen, da es in meiner Schulzeit in der angeblichen „Bildung für alle“ keinen Englischunterricht in der Schule gab, sondern Französisch und da sind die Kinder auch nicht weit genug gebracht worden, weil die damalige kapitalistisch orientierte griechische Politik die Privatschulen fördern wollte.

1.Antrag

Ich beantrage die Anordnung einer kostenlosen Unterstützung von einem Rechtsanwalt an. Das deutsche System ist so aufgebaut worden dass die Bürger nicht an ihrem Recht kommen, wenn sie nicht genug Geld haben um die Kosten eines Anwalts zu tragen. Sobald ein Richter geringe Erfolgsaussichten sieht, er darf nach dem deutschen Gesetz die Prozesskostenhilfe verweigern. Das deutsche System stellt sich gegen die Armen und sobald sie finanziell am Ende sind, die deutschen Behörden erklären sie für Geschäftsunfähig. Ich verlange die sofortige Hilfe eines Anwalts.

 

2.Anzeige

Ich zeige den Deutschen Staat an.

Vorwurf: Kinderhandel und illegale Experimente

Obwohl ich im Jahr 2002 meinen Ex-Mann Evangelos Forlidas wegen Kindesmissbrauch anzeigt hatte und es ein Gutachten der Kinderpsychologin gab, die der Meinung war dass das Kleinkind nicht allein mit Herrn Forlidas bleiben sollte, die Richterin entschied sich dass der Herr Forlidas auch allein mit dem Kind bleiben darf. Ich wehrte mich dagegen und man behauptete ich hätte keinen Respekt vor dem Gesetz. Die Wahrheit ist, ich respektiere nur Menschen und Gesetze die mich auch respektieren! Aufgrund eines Gutachtens des Professors Spangler im Jahr 2006, das Jugendamt übernahm das Sorgerecht meiner Tochter.

Ich bin seelisch stabil und überbegabt. Testergebnisse vom Frühjahr 2004 füge ich bei.

MMPI-Test (Persönlichkeitstest) und CFT 20-Test (IQ Test)

Obwohl es diese Dokumente gab, die deutschen Behörden haben Gutachter gegen mich eingesetzt um meine Persönlichkeit zu entwerten. Aufgrund eines Gutachtens des Arztes Bräuer ich bin im Sommer 2006 in die psychiatrische Klinik eingesperrt worden und ich habe gegen meinen Wille gefährliche Neuroleptika einnehmen müssen. Ich bin belogen worden ich würde früher aus der Klinik gehen, falls ich unterschreibe dass ich freiwillig dort bin. Ich habe es getan, aber ich bin dort länger geblieben als im gerichtlichen Beschluss vorgesehen war, denn man sagte, die Ärzte treffen jetzt die Entscheidung ob ich bleibe oder nicht. Ich war praktisch eine Gefangene in den Händen der Ärzte.

Man verpasste mir mit gerichtlichem Beschluss eine Betreuerin die ich akzeptieren sollte, ob ich wollte oder nicht. Die Betreuung ist im Mai 2010 aufgehoben worden, nachdem ich Antrag stellte. Trotzdem, der Richter vertritt die Meinung der Gutachter und er wollte weder das Ergebnis des Persönlichkeitstests noch den IQ Test vom 2004 wahrnehmen. Er schrieb, die seelische Krankheit ist da, aber erfordert keine Betreuung mehr.

Im Sommer 2007, der Frauenarzt Dr. Rettig, nahm eine Operation vor, ohne mich aufzuklären. Er ließ mich denken, es gäbe bei mir etwas Tumorartiges dass entfernt werden muss, obwohl es nicht bösartig war. Es war aber kein Tumor, sondern Drüsen im Genitalbereich, die sich aufgrund meiner Hormone im Körper entwickelt hatten. Ich habe ihn angezeigt  und Schadenersatz verlangt, aber die Behörden taten alles, damit ich nicht an meinem Recht komme, sie wissen dass nach Ablauf des Jahres 2010, die Sache verjährt wird. Die Kriminalkommissarin Frau Eller, hat keine Zeugen vernommen, möglicherweise auch keine Befunde von den Ärzten aufgefordert, sondern sie schrieb nieder dass meine Anzeige vermutlich Folge meiner Einbildung ist. Meine damalige Betreuerin, die für meine Gesundheit zuständig war, entweder wusste nichts von dem Eingriff, oder sie schweigt.

Dieser Arzt hat die Hormone in meinem Körper aus dem Gleichgewicht gebracht. Er hat meine männlichen Hormone im Körper reduziert und die weiblichen erhöht. Obwohl meine Folsäure im Jahr 2004 suboptimal war, heute sie ist mehr als ausreichend. Dagegen, ich habe weniger feste Muskulatur und weniger Behaarung.

Wenn ich an den Ärzten Fragen stelle, sie sind nicht bereit mir zu erklären was die Ergebnisse der Untersuchungen zeigen. Eine Frauenärztin hat mich neulich aufgefordert nicht wieder ihre Praxis zu besuchen, da ich ihr erzählte dass ich einen Frauenarzt angezeigt habe.

Ich habe selbst nachgeforscht und fand einiges heraus:

Obwohl die Schulbiologie lehrt, dass Männer ein X- und ein Y-Chromosom und Frauen zwei X-Chromosomen haben, gibt es tatsächlich noch ein paar andere Kombinationen, wie zum Beispiel XO, XXX, XXY, XYY, XO/XY, XX-männlich und XY-weiblich, und es gibt viele Individuen, die nicht den typischen Mustern folgen (zu nennen sind Fälle mit vier oder sogar noch mehr Geschlechtschromosomen).

Syndrome mit geschlechtsuntypischen Auswirkungen
Die folgenden Begriffe sind nur im erweiterten Sinne IS zuzuordnen, was auch aus der Geschlechtsangabe ersichtlich ist.
Weibliche Scheinzwitter W Verschiedene angeborene Mangelerscheinungen oder Gen-Defekte führen zur Verhinderung der Sexualentwicklung oder Vermännlichung;
z.B. Aromatasemangel
3β-HSD
ein Enzym, das die Bildung von Estrogenen fördert; es kommt zu Mangel an Estrogenen und erhöhter Testosteronproduktion.Das Enzym fördert die Bildung von Sexualhormonen, bei Mangel kommt es zu einer leichten Vermännlichung.
Männliche Scheinzwitter M Verschiedene angeborene Mangelerscheinungen oder Gen-Defekte führen zur Verhinderung der Sexualentwicklung oder Verweiblichung;
z.B. 17β-HSD-Mangel
5α-Reduktase-Mangel
Androstendion kann nicht in Testosteron umgewandelt werden, und es fehlt bei der Entwicklung in der Schwangerschaft der androgene Einfluss, es kommt zur Zuordnung weiblich trotz 46,XY und Hoden, in der Pubertät jedoch leichte Vermännlichung.Das im Hoden neben Testosteron gebildete Estradiol führt in der Pubertät zu einem weiblichen Brustwachstum, wenn das Enzym nicht ausreichend vorhanden ist.
Sexualhormone produzierende Tumore bei männlichen und weiblichen Scheinzwittern M/W Diese Tumore sind meist gutartig und können schon vor der Pubertät entstehen, ohne dass sie erkannt werden oder selbst Beschwerden hervorrufen. Je nach „Wirt“, Art, Zeitpunkt und Menge der Hormonausschüttung kommt es zu geschlechtsuntypischen Entwicklungen oder zu Beschleunigung oder Hemmung geschlechtstypischer Entwicklungen. Die Tumore treten in der Nebennierenrinde auf, in den Eierstöcken oder Hoden, selten im Bereich der Hypophyse.

 

Daher ich vermute dass ich dem Geschlecht XX Androgen angehöre. Ich bin und war schon immer fruchtbar. Ich habe auch eine gesunde Tochter zur Welt gebracht.

Die Behörden versuchen auch die Tatsache zu vertuschen, dass ich ein Zwilling bin. Meine Zwillingsschwester ist inzwischen gestorben und besaß sie nur eine Niere, keine Blase und keine reife Gebärmutter. Wir sind getrennt aufgewachsen. Wir waren ein Experiment, man wollte sehen wie sich Zwillinge entwickeln, wenn sie getrennt aufwachsen. Ich hatte also kein Privatleben. Ich habe diese Informationen von Menschen bekommen, die heute schweigen. Darunter der Stylianos Letsas, Markus Klein und Andy Büehler. Meine Zwillingsschwester war gleich nach der Geburt zu Adoption nach Deutschland gegeben. Meine Mutter hatte Kaiserschnitt und wusste nichts von dem weiteren Kind, sie war in Vollnarkose. In dieser illegalen Adoption (Kinderhandel) waren Offiziere beteiligt. Ich bin im November 1967 geboren und damals es gab in Griechenland Militärdiktatur.

Ich bin Gesichtsblind (siehe Prosopagnosie im Internet). Diese Tatsache haben viele Menschen gegen mich benutzt. Obwohl ich dem Arzt Bräuer erzählte dass ich große Schwierigkeiten habe, Menschen wieder zu erkennen, er schrieb in seinem Gutachten, ich hätte Wahnvorstellungen, nämlich dass ich mir einbilde, Menschen von früher zu kennen. Die Wahrheit ist, ich brauche oft viel zu lange bis dass ich ein Gesicht einem bestimmten Menschen zuordnen kann.

Die Behörden hier, wollen nicht zugeben dass der Mensch mit bestimmten positiven und negativen Eigenschaften geboren wird, weil es einst die Nazis behaupteten. Obwohl ich die Nazis verachte, ich gebe ihnen in diesem Punkt Recht. Ich werfe ihnen aber Rassismus vor, da sie die Medizin nutzten, um Menschen „umzuformen“, sie angeblich zu verbessern. Mir ist klar dass man es nicht tun darf, da der Mensch nur ein unvollkommenes Teil der Natur ist und wenn man versucht seine Natur zu verstellen, man schadet ihn nur. Dies, was einst die Nazis getan haben, tun die deutschen Behörden auch heute. Sie diskriminieren andere Menschen und führen mit ihnen Experimente, ohne Rücksicht auf die Gesundheit dieser Menschen zu nehmen.

Es ist absolut absurd und menschenrechtsverletzend dass es Seiten im Internet gibt, die alle Geschlechter außer  XX oder XY, als krankhafte Symptome bezeichnen. Die Wörter Syndrom und Pathogenese stammen aus dem griechischen und sind Bezeichnungen die keine Krankheiten, sondern Zustände erklären.

Hier sind viele meiner Menschenrechte zertreten worden:

Artikel 1: Würde des Menschen

Artikel 2: Anspruch auf Geschlecht

Artikel 3: Freiheit und Sicherheit

Artikel 4: Leibeigenschaft

Artikel 5: Erniedrigende Behandlung

Artikel 6: das Recht Rechtsfähig anerkannt zu werden

Artikel 7: keine Diskriminierung

Artikel 10: Anspruch auf gerechtes Verfahren

Artikel 12: Recht auf Privatleben

Wenn ich jetzt weiter suche, ich kann mehr darüber schreiben, aber ich denke es reicht.

Beigefügt:

1.    Attest von Dr. Wächter dass bei mir Doppelniere rechts und einen zusätzlichen blind endenden Ureter duplex nachweist.

2.    Ergebnis des MMPI-Tests und des Intelligenztests CFT 20

3.     Laborwertbogen von 06.11.2003

4.    Laborbericht von 29.11.2004

5.    Laborbericht von 01.06.2010

6.    Untersuchungsergebnis von 30.09.2010 (folli Hormon)

 

Ich bin bereit, Ihnen auch andere Dokumente zuzusenden.

Ich werde diesen Brief an Ihnen faxen, mailen und auch per Post schicken. Ich werde ihn auch in meinen WordPressblog und weiteren Blogs veröffentlichen. Wenn Sie diesen Brief nicht innerhalb einer Woche mit der Post bekommen haben, bitte melden Sie sich.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

 

Athina Karagianni

Ob das Gesetz meine Menschenrechte tatsächlich schützt?

 

 

Veröffentlicht unter Dokumente | 6 Kommentare

Ich übe das Flirten

…da brauche ich noch viel Übung:

13.11.2014
Hey ******!
Wie geht es dir denn?
Ich habe dich vermisst.
Weißt du noch wo wir uns kennengelernt haben?
In der **** pub “******** ****”. Lange her.
Ich gehe selten hin, weil ich keine gute Gesellschaft habe.
Ich möchte aber wiedermal hingehen. In “*********” ist auch ganz nett. Die “**Bar” habe ich weggezaubert.
Was ist aus dir geworden?
Ein Pantoffel Herr etwa???????
Wann treffen wir uns?
Keine Sorge, ich tu dir nichts an. Wir sind doch nicht im Krieg…
Mann, ist mir soooooooooo langweilig.
Na ja, melde dich bei mir wenn du möchtest. Bin auch unter ****************** erreichbar. Meine Handy Nummer hast du auch noch, oder?

Herzlichen Gruß,
******
13.11.2014
Hallo ******.

Schön von Dir zu hören. Du hast mich vermisst? Eigentlich seltsam, wir haben uns nur einmal gesehen aber ich erinnere mich auch noch gut daran.
Yep, ich bin ruhig geworden und arbeite zur Zeit ziemlich viel. Bin unter der Woche öfter in ********* oder ******* bei Kunden.

Wir können uns gerne treffen aber wie gesagt, zeitlich echt schwierig zur Zeit.
Ich habe übrigens keine Angst das Du mir was antust, damals wollte ich das ja sogar ;-)

Also, dann versuchen wir mal in der nächsten Zeit ein Date…

Lieben Gruß,
******
14.11.2014
Lieber ******,

klar habe ich dich vermisst. Du schaffst es immer wieder mich zu überraschen, ohne anwesend zu sein! Falls wir uns treffen, erkläre ich dir den Grund.

Viel Arbeit? Sei froh. Mir ist soooooooooo langweilig ohne Arbeit, seit ****** *****. Auch noch, **** ***** zuhause… Bin viel alleine. Es tut nicht gut.
Deine Zeit hängt von deinen Prioritäten ab. Also, erzähl mir kein ****** bitte.
Schön dass du oft wegfahren kannst. Ich habe ******** (diese Stadt) satt. Ich würde so gerne umziehen, sitze ich aber hier fest irgendwie.

Dies mit der “Angst”: Du hast mir damals gesagt, man habe erwartet dass du Angst vor mir hast, doch hattest du keine Ängste empfunden. Sehe ich auch keinen Grund, warum..?
Aber irgendwie denke ich, falls meine Mutter uns zusammen sähe, würde sie versuchen dich vor mir zu beschützen.
!!! Du wolltest es sogar, dass ich dir was antue ???? Hast bestimmt was nettes gedacht. Ich glaube es aber schwer. Ich war irgenwie davon überzeugt, dass ich nicht dein Typ bin.

Nun bin ich inzwischen sehr enttäuscht von alle anderen Männer, die dermaßen hart miteinander konkurriert haben, so das ich eine laaaaaaaaaaaaaange Zeit single bin. Unglaublich wie sie mit mir umgegangen sind, um mich zu isolieren. Wie die Wilden! Geschweige denn, die viele Rivalinnen, die ****** ************* gegen mich genutzt haben…
Doch, habe ich mich beschlossen glücklich zu sein. Dafür brauche ich aber gute Gesellschaft. Deswegen habe ich mich bei dir gemeldet. Von den Leuten die ich in den letzten Jahren hier kennengelernt habe, kann ich mir im Moment keine bessere Gesellschaft vorstellen, als dich. Ganz ehrlich.

Also dann, melde dich bei mir, sobald du Zeit für mich findest. Ich werde mich sehr freuen.

Schönen Abend,

******
Das Problem ist, ich bin nicht in diesem Typ verliebt…
…Und er ist klug genug um es zu ahnen.

Veröffentlicht unter Entertainment | Hinterlasse einen Kommentar

Über Anstand

Ich verachte alle Weiber, die Analverkehr betreiben, um als „anständige“ Jungfrauen zu heiraten. Die billigsten Straßenhuren, sind in meinen Augen wertvoller, als die charakterlose Schlampen, die ihre Jungfräulichkeit als Koder benutzen, um sie an reichen Männer zu servieren und dadurch, an Geld zu kommen.
Oft, gehören diese Frauen der evangelischen Kirche, der katholischen Kirche, oder soger dem Islam an, sind sie aber in der Wirklichkeit gottlose und amoralische Objekte, ohne die geringste Selbstachtung.
Auch – laut Behauptung des Johan Friso van Oranje – die perverse Mabel Wisse Smit, ist so eine Schlampe.
Fest steht, sie ist eine unfruchtbare Kinderhändlerin und Diebin und weil sie mich beraubt hat, verwünsche ich ihr, den schlimmsten Tod zu finden.

 

Veröffentlicht unter Verlogene Gesellschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Put these criminal sluts into a jail!

Kalomoira Kontou, Lina Nikolopoulou, Christine Assange, Mabel Wisse Smit und ihre Freundinnen, sind kriminelle Huren.

Diese sind unverschämte Schlampen unter den griechischen Geiern und den deutschen Hyänen. Sie sind Unmenschen, die andere Menschen vernichten, um an Reichtum zu kommen.

Dekadenz.

Veröffentlicht unter Nachrichten/Anzeige | Hinterlasse einen Kommentar

Die 12 Auslegungen der Tapferkeit

Meine Übersetzung

Seelischer Zustand in stabiler Furchtlosigkeit!

Mutig im Kampf!

Tiefe Kentniss der Kampfkunst!

Selbstkontrolle der Seele dem Schrecken und Leid gegenüber!

Wagnis, der Umsicht dienend!

Mutige Haltung dem Tod gegenüber!

Neigung zur Erhaltung des klares Denkens in gefährlicher Situation!

Robuste Haltung, die Gefahr ausweicht!

Durchhaltevermögen im Weg der Tugend!

Seelenruhe dem gegenüber was Angst zuflüstert, aber dem rationalen Denken nach, Mut zuflüstert!

Erhaltung impliziter Wahrnehmung zur Bekämpfung des Leidens,

und Kriegserfahrung!

Neigung zur Durchsetzung der Haltung an das Gesetz!

Veröffentlicht unter Übersetzungen, Bildung und Politik, Hobbys | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Email vom 27.08.2014 ans griechische Konsulat in München

Athina Karagianni ************ *** D-910** Erlangen

Γενικό Προξενείο Μονάχου
Σοφία Γραμματά
Μöhlstrasse 22
81675 München

Erlangen, 27.08.2014

per Email: grgencon.mun@mfa.gr , grcon.ber@mfa.gr , konsulat@griechische-botschaft.de und weitere

Αξιότιμη κ. Γραμματά,

την 21.07.2012, έστειλα ένα Fax στην αστυνομία Ν. Ιωνίας Βόλου, με κατηγορίες κατά τής πρώην συζύγου τού Ιωάννη Στουρνάρα, Λίνα Νικολοπούλου.

Σήμερα προσθέτω, ότι όταν ήμουν σε ηλικία 15 ετών, η Λίνα Νικολοπούλου με απείλησε, παρουσία δύο ατόμων, του Ιωάννη Μανταφούνη και του Αργύρη Στουρνάρα, ότι θα με σκοτώσει. Τότε, δέν ήταν παντρεμένη με τον Ιωάννη Στουρνάρα, αλλά τον χρειαζόταν γιά φύλακα στην περιουσία της και θεωρούσε την παρουσία μου εμπόδιο στα σχέδιά της. Όταν τής είπα ότι δέν τη φοβάμαι και ότι δέν θα το κάνει επειδή τότε θα πάει φυλακή, η απάντησή της ήταν πως μπορεί να κάνει ό,τι θέλει, επειδή έχει χρήματα.

Την επιστολή μου τού 2012 στην αστυνομία Ν. Ιωνίας, ανέβασα στο διαδύκτιο και τήν διέδωσα.
Το αποτέλεσμα ήταν, τήν 20.03.2013 να δεχτώ χρονθοκοπήματα με μεταλλικές γροθιές από τον τότε πρόεδρο τής ελληνικής κοινότητας Έρλανγκεν, Βαγγέλη Αγγελίδη, γεν. 01.01.1946. Οι κληθέντες ώς μάρτυρες, υποστήριξαν ότι δέν είδαν τίποτα. Η αλήθεια είναι ότι δύο από τους παρεβρισκόμενους βοήθησαν τον Αγγελίδη να με ακινητοποιήση στον τοίχο με ένα δοκάρι, ένας από αυτούς έγειρε το κεφάλι μου, ώστε να στρέψω το βλέμμα μου στο πάτωμα κι έτσι να διευκολύνει τον Αγγελίδη να με χτυπήσει με τις μεταλλικές γροθιές.
Η αμερόληπτη μαρτυρία κάποιου Έλληνα πού μένει στη γειτονιά μου και που βεβαίωσε ότι με είδε την ώρα που βγήκα από την πολυκατοικία πρίν πάω στην κοινότητα και ότι αργότερα όταν επέστρεψα είδε τό πρόσωπό μου παραμορφωμένο από τις γροθιές, δέν λήφθηκε από το Δικαστήριο υπ΄όψιν. Ο δικήγόρος μου εγκατέλειψε την υπόθεση και η αφιλότιμη γραμματέας του, κ. Schubert, είπε ότι δέν μπορεί να απαιτήσει πόρισμα από την κλινική, επειδή δέν έχω χρήματα να το πληρώσω.

Σήμερα, μετά από τηλεφωνική επικοινωνία με συνάδελφό σας, σας στέλνω τα ντοκουμέντα σχετικά με τις δικαστικές αποφάσεις, και σας καλώ να φροντίσετε να αποδοθεί άμμεσα δικαιοσύνη και να τιμωρηθούν οι εγκληματίες Αγγελίδης και η γκόμενά του Λίνα Νικολοπούλου, καθώς επίσης και να ερευνήσετε κατά πόσο η κόρη μου ******* ******** ******* που διαμένει στο ******** κινδυνεύει από τον ψυχασθενή εξώγαμο γιό της Λίνας Νικολοπούλου, Ιάκωβο, τού οποίου ο βιολογικός πατέρας είναι ο Αγγελίδης. Ο Ιάκωβος τρέχει εδώ και χρόνια πίσω από την ανήλικη κόρη μου και μάλιστα όταν πρίν δύο χρόνια τού είπα ότι η κόρη μου δέν είναι υποχρωμένη να πάρει αυτόν άντρα στη ζωή της, ούτε να παραμείνει μέ έναν στη ζωή της, αυτός απείλησε ότι άν η κόρη μου βρεί κάποιον άλλον γιά φίλο, θα την σκοτώσει.

Όπως καταλαβαίνετε, πρόκειται γιά άτομα που δέν είναι σε θέση να ελένξουν τον εαυτό τους και γιά το λόγο αυτό απαιτώ την άμμεση επέμβασή σας.
Επίσης σας ενημερώνω ότι άν αυτά τα τρία άτομα (Λίνα Νικολοπούλου, Ευάγγελος Αγγελίδης και ο γιός τους Ιάκωβος) με πλησιάσουν ξανά, τα αναγνωρίσω, και αισθανθώ ότι βρίσκομαι σε κίνδυνο, θα υπερασπιστώ τη ζωή μου.

Με τιμή,

Αθηνά Καραγιάννη

Veröffentlicht unter Dokumente | Hinterlasse einen Kommentar

Anzeige gegen Kalomoira Kontou

Athina Karagianni ************ *** D-910** Erlangen

Polizei NRW (online Anzeige)

Erlangen, 20.06.2014

Bitte an die Zuständige Behörde weiterleiten

Anzeige gegen Kalomoira Kontou geboren Mai 1955 mit Mädchenname Zerva,
(griech. Ζέρβα) wohnhaft bei Fam. Xanthas Neuestr. 2 Hinterhaus in
Erlangen und gegen weitere möglichen Komplizen.

Im Jahr 2010 habe ich vom Europäischen Gerichtshof ein
Beschwerdeformular erhalten. Es ging um Verletzung des Rechtes auf
körperlichen Unversehrtheit. Meine Anzeige gegen Dr. Rettig war im
Sand verlaufen, deswegen hatte ich an den EU Gerichtshof geschrieben.
Dr. Rettig hatte im Sommer 2007 ohne mich aufzuklären, Hormondrüsen
aus meinem Unterleib entfernt. Die Anzeige darüber, habe ich in meinem
Blog veröffentlicht:

https://mondfee1967.wordpress.com/2010/12/18/dokument-brief-an-european-court-of-human-rights/

Fr. Kontou wusste dass ich per Email den Politiker Skylakakis
informiert hatte, in der Hoffnung dass er mir hilft, da ich kein Geld
hatte, um mir einen Anwalt zu leisten. Das Formular hatte ich
unterschrieben aber unvollständig ausgefüllt. Sie nahm es mir weg und
sie versprach mir Hilfe. Doch anstatt Hilfe zu bekommen, plötzlich
wurde der Kontakt zu meiner Tochter **************** (Vanessa)
*******, abgebrochen. Auch Lügen wurden in der Stadt über mich
verbreitet, angeblich wäre ich ein Zwitter und könnte ich keine Kinder
bekommen. Ich wurde gemobbt und belächelt. Die Wahrheit ist, ich
besitze drei funktionsfähige Nieren und deswegen habe ich einen
anderen Hormonhaushalt als die durchschnittlichen Frauen. Ich habe ein
starkes Immunsystem und ich bin sehr fruchtbar.
Meine Tochter ist seit 2006 in Obhut des Jugendamtes. Es gab einen
Sorgerechtsstreit zwischen mir und meinem Ex-Mann Evangelos Forlidas,
der pädophil ist. Er hat meine Tochter schon in Griechenland als sie
Baby war, missbraucht, auch im Sommer 2002 (das Verfahren gegen ihn
wurde im Herbst 2002 von der Staatsanwaltschaft eingestellt) und im
Frühjahr 2003 hat er sie schwer misshandelt. Meine Freundin **** **** *****, die damals zwei Monaten lang auf meine Tochter aufpasste
während ich arbeiten ging, hatte es verschwiegen. Anstatt Hilfe von
der Erlanger Behörde zu bekommen, wurde ich diskriminiert und
verleumdet. Zu spät habe ich leider erfahren, dass hinter der Hetze
gegen mich, die perverse depressive und kriminelle Diabetikerin Mabel
Wisse Smit, ihre Helfer (“Zuhälter”) und ihre multinationale Familie
steckten.
Letztes Jahr, erhielt ich ein Telefonat von Herrn Juncker, den
damaligen Premier Minister in Luxenburg und wollte er wissen, ob ich
eine Entschädigung wegen Menschenrechtsverletzungen erhielt. Ich
antwortete, ich habe nichts erhalten und dann wollte er wissen wie
viele Konten ich habe. Ich antwortete, ich habe im Herbst 2011 mein
Konto auf der Sparkasse geschlossen und ein Konto auf die wirecardbank
eröffnet. Dann sagte er, außer meiner Tochter die ich am 01.01.2000 in
Volos Griechenland geboren habe, gebe es weitere Kinder, die mit
Gebrauch meiner Eizellen gezeugt wurden!
Nun vermutlich hat Fr. Kalomoira (oder Moira) Kontou davon gewusst, es
ausgenutzt und dadurch Geld unterschlagen. Ich habe im Februar 2014
eine Klage an den EU Gerichtshof eingereicht, aber wurde vom Richter
keine Folge gegeben.
Fr. Kontou hat im Jahr 2010 einen Identitätsraub unterstützt. Eine
Mafiosi wurde benutzt und man hatte ****** ******* betrogen, diese
Frau wäre seine Kindheitsliebe, bzw. ich! ****** ******* leidet an
Prosopagnosie und es war einfach, ihn auszutricksen. ****** und ich,
wir waren als Kinder in Volos Griechenland benachbart und verliebt,
doch ich hatte ihn schnell vergessen, weil ich damals von meiner
Mutter viel verprügelt wurde und dadurch einen Schock erlitten hatte. Christine ********, hat damals meiner Mutter gegenüber behauptet, ich
wäre ein schlechtes Mädchen das ****** verführt hätte! Außerdem,
Christine ******* mit meinem Vater zusammen, hatten mich in
Abwesenheit meiner Mutter gefoltert. Außer Kalomoira Kontou, auch mein
Vater Stergios Karagiannis, der damaliger Vorsitzender der
griechischen Gemeinde in Erlangen, Evangelos Agelidis, seine Frau
Georgia Agelidis und weitere Unmenschen, haben im Jahr 2010 den Raub
meiner Identität unterstützt. Das Jugendamt wurde durch Lügen in die
Irre geführt und der Kontakt zu meiner Tochter wurde im Jahr 2011
völlig abgebrochen. Ich bin heute sehr wütend, weil immer wieder die
gleiche Unmenschen und Huren, mich und ****** durch Lügen und Betrug
auseinander halten, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, dass wir
inzwischen gemeinsame Kinder haben.
Fr. Kontou hat auch Mabel Wisse Smit (oder Witte Smit) geholfen, durch
Raub meiner Eizellen, zwei Kinder zu gebären. Sie ist eine der
“Puffmamas” der Mabel. Die perverse Hure Mabel (oder Mabeline, oder
Mabelina, oder Lina) hat vor ungefähr 10 Jahren ein Gespräch zwischen
mir und ihr verfälscht. Als mein Vater später dahinter kam, anstatt zu
mir zu stehen, hat er versucht, auch von der Situation zu profitieren.
Ich hatte vor Jahren erfahren, dass Stylianos Letsas an Nierenversagen
erkrankt ist und ich wollte ihm helfen, weil er ein flirt meiner Jugend war und ich ihn inzwischen wiedererkannt hatte. Inzwischen
wurde mir klar, wieso mein Vater im Jahr 2006 zu mir sagte, ich sollte
den nierenkranken Stylianos Letsas nicht helfen weil es gefährlich
wäre und ich lebend, viel Gewinn abgebe! Ich habe damals diese seine
Äußerung nicht verstehen können, doch heute weiß ich, es gab einen
langjährigen Kinderhandel durch Entfernung meiner Eizellen, während
der Krebsvorsorgeuntersuchung. Ich frage mich heute, wie viele
ahnungslose Frauen außer mir, noch betroffen sind. Und mir tun am
meisten diese Kinder leid, denn sie sind Halbwaisen, weil sie ohne die
leibliche Mutter aufwachsen, was widernatürlich ist. Nachdem meine
Klage an den europäischen Gerichtshof, vom Richter für unzulässig
erklärt wurde, schrieb ich im Mai 2014 an Den Haag. Als ich neulich
dort angerufen habe, die Frau am Telefon erzählte, dort werden nur
Konflikte zwischen Staaten gelöscht und ich sollte auch keine
Rückantwort erwarten, nur der EU Gerichtshof wäre zuständig. Doch der
EU Gerichtshof hilft mir nicht.
Fr. Kontou hat mehrmals versucht mich umzubringen. Die Polizei
Erlangen bleibt untätig, möglicherweise weil Fr. Kontou den Schutz
mancher korrupten griechischen Militäroffizieren hat. Fr. Kontou hat
einen Sohn mit ihrem verstorbenen Mann (ihr Mann wurde in den 70er
Jahren in einer Baustelle, von einem Gestell in die Tiefe “gestürzt”).
Sie hat zwei weitere Kinder mit dem Militäroffizier Giannoulakis. Sie
hat ihn nicht geheiratet, um die Rente ihres verstorbenen Mannes nicht
zu verlieren. Als ich im Jahr 2010 ihren Ausweis sah, wunderte ich
mich weil darin “geborene Zerva” steht. “Zervas” hieß der Vater meiner
Ex-Schwiegermutter Maria Forlida. Irgendwann wurde mir klar, dass
Kalomoira Kontou eine der Tanten ist, meines Ex-Mannes Evangelos
Forlidas, geb. 23.08.1968.
Sie ist auch die Person, die im Jahr 2006 nachdem mein Nachbar vom 4.
Stock hinunter “sprang”, die Treppe des Hauses hinuntergeschlichen
ist. Ich sah sie damals durchs Türauge, ich öffnete die Tür und fragte
ich, ob sie mitbekommen hätte, was vorhin passiert war. Sie antwortete
mit gebrochenem Deutsch, “nicht verstehen” und sie ging weiter.
Sie ist auch die gleiche Person, die ums Jahr 1977 zu der Tochter des
Cousins meiner Großmutter, Alexios Andronikos sagte: “Gib dem
dreckigen Alten eine starke Dosis, damit wir ihn endlich losbekommen”.
Ich war bei Opa Adronikos auf Besuch und alle warteten darauf dass er
stirbt, um den Nachlass zu bekommen. Seine Tochter spritzte in seiner
Infusionsflasche ein “Medikament”. Was immer es auch war, es hat ihn
zügig getötet. Als ich damals das Gespräch hörte, ich ging in seinem
Zimmer und warnte ich den alten Mann davor. Es war für ihn eine
schwierige Situation, weil seine eigene Tochter Namens Vasiliki
(Vasilo), ihn vergiftete. Als sie ins Zimmer kam, fragte er sie ob
sie Angst vor Gott hätte, der sie bestrafen könnte. Sie erwiderte, es
gebe keinen Gott. Dann sagte er metaphorisch, Gott stehe ihm zur
Seite. Sie sah mich mit bösem Blick an, weil ich direkt neben ihm saß
und war traurig und wütend. Er sagte ihr, “sieh das Kind nicht an, es
ist doch doof, versteht nichts”. Als sie aus dem Zimmer raus ging,
riet er mich an, nichts davon weiter zu erzählen. Ich sagte, ich werde
diese Frau eines Tages bestrafen. Er erwiderte, ich sollte nichts tun,
solange ich zu jung sei. Ich sagte, ich werde sie bestrafen, sobald
ich volljährig bin. Dann sagte er, nein, es wäre gefährlich, ich
sollte ihm versprechen, ich werde nichts tun, bevor ich Kinder
bekomme. Ich versprach es ihm und dann sagte er, auch dann würde ich
nichts tun, um meine Kinder zu beschützen. Ich fing an zu weinen und
dann sagte ich, ich werde alles meiner Oma erzählen und diesmal werde
ich ihm nichts mehr versprechen. Als er starb, meine Großmutter wurde
darüber informiert und sie reiste von Ryakion Kosanis wo sie lebte, zu
uns nach Volos, um sein Grab zu besuchen. Ich erzählte ihr alles und
weil sie trostlos war, versprach ich ihr, eines Tages dieses
Verbrechen zu enthüllen. Dann ging sie nach Thesaloniki, um ihren
ältesten Sohn zu besuchen, der Sohn des Alexios Andronikos war. Meine
Oma war dem Alexios Andronikos als Kind versprochen und hatten sie in
Trabzun geheiratet. In der Türkei ist es üblich dass man seine Cousine
heiratet. Dies verbietet auch keine Religion. So ein Verbot gibt es
nur im Westen und die wahre Gründe dafür, sind finanziell. Als meine
Oma im vergangenen Jahrhundert mit ihrer gesamten Familie nach
Griechenland zog, (Völkerumtausch), wurde sie von ihrem ersten Mann
Alexios Andronikos getrennt, mit der Vorwand, er sei ihr Cousin. Sie
war schon schwanger, doch gab es gierigen Griechen, die ihm eine
andere Frau verpassen wollten, weil er reich war. Damals, behielten
nur die Männer das Vermögen. Als mein Onkel von meiner Oma erfuhr, was
mit seinem leiblichen Vater passiert war, kam er nach Volos und wollte
er mit mir darüber reden, weil ich Zeugin war. Doch dürfte ich damals
noch nichts sagen, weil ich es dem Opa versprochen hatte.
Nun, Frau Kontou will mich los haben, weil ich Zeugin bin. Ums Jahr
2010, hat sie versucht mich zu überreden auf die Fensterbank zu
steigen, weil sie angeblich draußen an die Wand etwas “komisches” sah.
Als ich drauf stieg, sah ich mit dem linken Blinkwinkel, dass sie mit
gestreckten Händen auf mich zukam. Ich sprang wieder ins Zimmer und
sagte ich, sie sollte selbst darauf steigen! Sie erwiderte, ich hätte
Angst und ich sagte ihr: “Wenn du so tapfer bist, dann steige du
drauf!” Sie gab an, sie hätte zu tun und sie ging weg.
Als sie im Jahr 2003 in der Weinstube Kach hier in Erlangen arbeitete,
sie servierte mir eine sehr scharfen Tomatensauce. Ich wurde
vergiftet. Ich hatte am gleichen Abend viel erbrochen und am nächsten
Tag ging ich zum Arzt. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind längst
aus der Akte der Praxis Dr. Zeitner (heute Dr. Graf) verschwunden. Ums
Jahr 2009 war ich in “Hühnertod” in Erlangen und sie bestand darauf
dass ich Pommes bestelle. Sie brachte selbst die Pommes mit dem
Tomaten Ketchup zu mir. Ein kleiner Grieche Namens Vangelis, der dort
arbeitete, riet mich an, es nicht zu essen. Zu ihr sagte er auf
griechisch, “to krima sto lemo sou” was ungefähr bedeutet, “der
Schaden soll zu dir”. Ich hatte am gleichen Abend stachelige Schmerzen
im Bauch. Ich ging dann in die S-Bar und bestellte zwei mal Tee weil
ich dachte es wäre ein Virus im Magen. Später zu hause, hatte ich viel
Durchfal und Erbrechen.
Kalomoira Kontou ist kriminell. Mann erzählte mir, sie hätte einen
“hohen” Status. Ich sage aber, wer immer ihr irgendeinen Status
verpasst hat, ist gieriger und krimineller Hurensohn! Frau Kalomoira
Kontou ist für den Tod mehrerer Menschen verantwortlich und sie hat
auch mehrmals versucht mich umzubringen, nicht weil sie Griechenland
helfen will, wie sie behauptet, sondern weil sie mit korrupten Eliten
zusammen arbeitet und Griechenland ins Elend gestürzt hat. Am Tag, als
ich bei Opa Andronikos (1977) zu Besuch war, sobald sie erfuhr, dass
der Opa den größten Teil seines Vermögens an seinen Enkelsohn Alexios
(oder Alexis) überschrieb, sie verführte den damals 13jährigen Alexis.
Sie war bereits 22 Jahre alt.
Kalomoira Kontou ist eine kriminelle perverse Hure und sie muss
eingesperrt werden.

In den Anhang finden Sie das Profilblatt meines Persönlichkeitstests
MMPI vom 2004, MMPI 2 vom 2013 und das Ergebnis der beiden IQ Tests.
Mir wurde erklärt, In den HAWIE Test nur 15% der Bevölkerung erreicht
meine Werte.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zu Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Athina Karagianni

Veröffentlicht unter Dokumente | Hinterlasse einen Kommentar