ATHENA GEGEN ADELIGE IDIOTEN

(1989 Landstraße zwischen Führt und Nürnberg –Auszug aus dem Gespräch zwischen Athena und Vater)

A: Athena

P: Papa

A: Der Manes hatte Recht! Man darf die Natur nicht verletzen, sie nimmt immer Rache! P: Er ist dumm. A: Er ist sehr klug und einer der anständigsten Menschen die es gibt. P: Warum sagst du es? A: Er genehmigt keine Abfahrt, wenn das Schiff nicht in Ordnung ist, egal wie viel Geld man ihm dafür anbietet! P: Andere bekommen das Geld an seiner Stelle. A: Wenn aber ein Schiff untergeht und Menschen ums Leben kommen, er trägt keine Verantwortung. P: Deswegen wird er für immer arm bleiben. A: Macht nichts. Er ist glücklich mit seiner Frau. P: So wie du denkst, du kommst nie weiter! A: Ein Weiterkommen ins Verderben, brauche ich nicht. Falls diese Frau tatsächlich meine Zwillingschwester ist und ihr uns getrennt habt, dies ist Missbrauch der Natur! P: Du bist nicht die Natur! A: Ich bin ein Mensch. Menschen gehören auch zur Natur. Die Natur darf man nicht verstellen. P: Deine Philosophien versteht keiner hier. A: Dann sind die Menschen hier geistig unterentwickelt!

 

 

P:Hör auf! Du bist schuldig! Sie kann wegen dir keine Kinder bekommen. A: Ja, als ich ein Ungeborenes war, habe ich gesündigt. Ich nahm ihr die Niere weg, ich erlaubte ihr keine Blase zu besitzen und keine Kinder zu bekommen! P: Sei nicht ironisch. A: Vielleicht merkst du dadurch, dass du quatsch erzählst. Falls sie tatsächlich meine Zwillingsschwester ist, du bist daran schuld dass sie krank ist. Du hättest uns nicht trennen dürfen. P: Sollte ich euch als Monster repräsentieren? A: Du bist Monster und deine Freunde auch! P: Du redest nicht normal. A: Sind die Zwerge Monster? P: Ja. A: Ich werde überall erzählen dass du sowas sagst. P: Aber die Zwerge sind von der Gesellschaft akzeptiert worden. A: Dann soll diese Gesellschaft auch die siamesischen Zwillinge akzeptieren! P: Du hättest sie in deinem ganzen Leben tragen müssen! A: Dies wäre mein Problem, nicht deins! P: Könntest du mit deinem Mann schlafen und deine Schwester dabei haben? A: Wären wir zusammengewachsen, hätte ich keine andere Wahl. P: Dies ist nicht ok. A: Unsere Gesellschaft akzeptiert die Orgien, die man in jedem Videoladen kaufen und ansehen kann, wo diese Menschen auch eine andere Wahl hätten, aber wären wir siamesische Zwillinge geblieben, wäre es nicht ok Sex zu haben, weil dann meine Zwillingsschwester dabei wäre? P: Sowas akzeptiert kein Mann! A: Frage doch die Zwillinge, ob sie ein Problem damit hätten! P: Welche Zwillinge? A: Meine Freunde, die in Griechenland sind. P: Hätten sie kein Problem damit? A: Sicher nicht. P: Du solltest ein Kind für deine Schwester bekommen. A: Sie hat  schon Kinder! Und hätte sie nicht, würde ich kein Kind hergeben. P: Ich meine nicht die Janna. Ich meine diese hier. A: Ist sie wirklich meine Schwester? Wenn es stimmt, es gibt Ärger. P: Was willst du tun? A: Die Mama hierher holen und dich anzeigen! P: Nein, sie ist nicht deine Schwester, aber du solltest ein Kind für sie bekommen. A: Du bist verrückt! Niemals! P: Was wenn sie deine Zwillingsschwester wäre? A: Dann würden wir unsere Kinder zusammen großziehen. P: Du hast die Zwillinge auch getroffen. A: Sie sind in Griechenland. P: Ich meine die andere Zwillinge. A: Gibt es mehrere? P: Und ob! A: Ich verstehe nicht. P: In der Gustav Straße. A: Ah ja, einer hat mich genervt. Er war frech und hat mich angemacht. P: Wie war seine Augenfarbe? A: Grün. P: Nimm ihn doch! A: Nein, er wollte die Verrückte haben und sie will ihn auch. Er wollte sie eifersüchtig machen. P: Woher weißt du das alles? A: Man hat es mir erzählt. P: Du sollst ihn trotzdem nehmen und sie soll den anderen bekommen. A: Warum? P: Er kriegt keine Kinder. Sie muss den anderen heiraten. A: Aber sie kriegt auch keine Kinder. P: Es macht nichts, es geht ums Geld. A: Zum Teufel das Geld und alle Reichen zusammen! Verrecken sollen sie alle!  P: Warum beschimpfst du immer die Reichen? A: Ich hasse sie. Markus sagt, es ist ein Kindheitstrauma. Sie haben mir etwas weggenommen. P: Was meint er genau? A: Ich weiß nicht und es ist auch egal. Es geht mir gut jetzt. P: Warum willst du ihn nicht haben? A: Nie im Leben, er ist in die andere verliebt. P: Es macht nichts, sie nimmt seinen Zwillingsbruder, es ist das gleiche. A: Überhaupt nicht! Ich kenne es von meinen Freunden in Griechenland, sie sind verschieden. P: Und ich sage dir, wenn sie will, sie kann beide haben. Sie hat Geld. A: Und sie werden es akzeptieren? P: Sie treffen keine Entscheidung, die Eltern haben das Kommando. A: Na dann, wenn die beiden so blöd sind, viel Spaß! P: Und du bleibst alleine! A: Es gibt auch andere Männer, die nicht an die Familie hängen. P: Du bist dumm, sie haben Geld! A: Sie können das Geld irgendwohin schieben! P: So wie du denkst, sie wird studieren und du nicht! A: Klar, man hat mir schon gesagt, dass die reiche Schweine weiterkommen, auch wenn sie dumm sind! P: Rede nicht so, sie sind Adelige! A: Es gibt sowas nicht. P: Doch, es gibt die sogenannten „galazoaimatous“! A: Zeige mir einen, ich will ihn schlachten! P: Warum? A: Um zu sehen ob sie tatsächlich blaues Blut haben! P: Wer erzählt diesen Quatsch? A: Du hast gerade gesagt: galazoaimatous! P: Dies ist ein Begriff. A: Was der Mensch noch erfinden wird um dominieren zu können! P: Halt den Mund, sie gehören zu der Feingesellschaft! A: Wenn diese die Feingesellschaft sind, wie sieht dann der Abschaum aus?

 

(Griechenland Winter 1996-1997 Landstraße Almyros- Volos)

P: Athena`s Freund

A: Athena

Nachdem Athena`s Freund sich mit seinem Freund traf der Polizist war, er holte sie ab und sie führen in die Stadt zurück! Athena spricht ihren Freund an.

P: Lass mich in Ruhe, ich bin jetzt sehr wütend. A: Was ist los? P: Diese verdammte Zionisten! Sie kochen den Scheiß getrennt und dann essen sie ihn zusammen auf! A: Beruhige dich. Was ist denn passiert? P: Besser für dich wenn du nicht weißt! Der Sourlas ist scheiße und der Tzanis ist scheiße und der Seefel (oder Schöffel?) ist scheiße auch! A: Hör bitte auf, Leute zu beschimpfen! P: Ich weiß was ich dir sage! Man hat eine Klique erwischt, die Drogen ins Land geschmuggelt hat, und sie sind entkommen! Scheiß Politik! Alle hinter Geld her! Alles korrupt! A: Schrei nicht. Ich verstehe nicht. P: Du hast eine Zwillingsschwester! A: Schon wieder dieses Märchen! Also hör zu, wenn meine Mutter es zugibt, dann glaube ich es auch! P: Deinen Vater sollst du glauben! A: Nein, er war nie ehrlich mir gegenüber, aber meine Mutter! Beruhige dich jetzt. P: Angeber sind sie auch noch! Diese Schlampe hat Diplome! Sie sind jetzt zwar entkommen, aber die Akten bleiben! Ihre Diplome kommen nicht in die Akten hinein!

Eine WAHRE GESCHICHTE

In Griechenland wurde diese Geschichte zu Satire (Lied unten). Nachdem der Drogenschmuggel verdeckt wurde, „Die Helga hat Diplome“ sagte Lisa Xanthas, eine Deutsche die mit einem Grieche verheiratet ist. Inzwischen fand ich heraus dass zu dieser Bande mehrere Schlampen gehören…

 

 

Über mondfee1967

nicht kontrollierbar Ich habe mehr als hundert Blogeinträge veröffentlicht und damit einen "Spiegel" erstellt, in dem man das wahre Gesicht unserer Gesellschaft sehen kann.
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten und Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s