Die Bullenschikane

Die Bullenschikane

Am 17.12.2008, bekam ich einen Brief vom Bundesamt für Justiz. Am 11.07.2007, wurde ich im Bundeszentralregister eingetragen! Tatbezeichnung: Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Und das lächerliche dazu: Verfahren eingestellt, wegen Schuldunfähigkeit!

Dies ist ärgerlich. Im Winter 2005-2006, Stelios Letsas sagte, dass ich eine inzwischen verstorbene Zwillingsschwester hatte und schickte er mich, in den Transferclub. Er sagte, dort werde ich zur Wahrheit kommen.  Tatsächlich, dort lernte ich den Claus Andreas kennen, der behauptet hat, eine der vier Menschen die (gegen 2000 ? oder 2001 ? ) in dem vom Ev. Forlidas manipuliertem Auto saßen und außerhalb von Volos Gr. verstarben, hieße Helga und sei sie meine Zwillingsschwester gewesen! (sie wurde von Deutschen illegal adoptiert) Als ich einige Monaten später mit Stelios Letsas darüber reden wollte, er schwieg. Ich ging in den Cafe wo er arbeitete und bestand ich darauf mit ihm darüber zu reden. Er erteilte mir nicht nur Hausverbot, sondern er rief auch die Polizei an.

Am 16.01.2009, habe ich einen Brief per Fax an das Bundesamt für Justiz gesendet. ich schrieb: „Am 25.05.06 ich bin von dem Vollstreckungsbeamte gegen den Boden gedrückt worden. Ich hatte geschrien, ich kriege keine Luft. Der Polizist hatte dann auch meinen Mund zugemacht und ich wollte natürlich nicht ersticken. Jeder gesunde Mensch hätte die Hand gebissen, das ist ein natürlicher Reflex. Ich habe es den anderen Polizisten und dem Gutachter erzählt. Warum hat es keiner wahrgenommen? Bitte behalten Sie dieses Schreiben und die anderen Unterlagen die ich an Ihnen faxe: 1. Brief an Amnesty International  2. Attest von Dr. Wächter 3. Bericht von Dr. von der Osten-Sacken“.

Diese Geschichte, ärgert mich heute noch. Ich habe damals auch 93,07 EUR für die „Heilbehandlungskosten“ des Polizisten gezahlt. Lächerlich! Es gab nicht mal eine offene  Wunde.

Im „Freistaat“ Bayern, die Ausländer werden von den Gutachtern diskriminiert und von den Beamten schikaniert um von dem faschistischen System abgestempelt zu werden. Es kann sehr schnell passieren, dies heißt „Deutsche Ordnung“. Aber wie schon mal geschrieben, der Fisch stinkt vom Kopf.

Militäroffizier Georgios Letsas, verpiss dich!

 

Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.

A. Einstein

/x/details.png

Über mondfee1967

nicht kontrollierbar Ich habe mehr als hundert Blogeinträge veröffentlicht und damit einen "Spiegel" erstellt, in dem man das wahre Gesicht unserer Gesellschaft sehen kann.
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten und Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s