Die Ohrfeige

Die Ohrfeige – Glyfa – Griechenland 80er

Athena ist auf einer Party. Ein Freund von Giannis M. sagt, sie schimpft viel zu viel, sie soll damit aufhören. Athena sagt, es darf ihm egal sein. Er sagt, sie soll damit aufhören, sonst kriegt sie Pfeffer in den Mund hinein. Athena hört aber nicht auf damit. Er geht in die Küche und dann kehrt er zurück. Sie wird festgehalten und er wirft Pfeffer in ihren Mund!

Er hat es getan! Athena ist jetzt sehr wütend. Es brennt und sie kann nicht einmal reden. Sie weint und geht sie in einen anderen Raum. Sie weint allein. Er kommt. Sie schweigt. Er erzählt ihr warum er es getan hat. Athena ist jetzt trotzig geworden, sie redet nicht mehr mit ihm, sie schaut ihn vorwurfsvoll an. Er ist sehr nett und er gibt nicht auf. Er schafft es, sie zu beruhigen. Dann er sagt, sie sollen tanzen gehen. Sie gehen tanzen. 

  

 Er sagt dass er sie liebt. Athena wird von ihm geküsst, sie kippt um. Als sie erwacht, man zeigt ihr einen anderen jungen Mann und sagt, sie hat von ihm Mund zu Mund Beatmung bekommen! Athena rennt zu Wasserhahn, sie spült ihren Mund aus. Pfui!

Einige Zeit später, Athena will wissen wann der Freund von Giannis M. wiederkommt.

Die Zwillinge Dimitris und Nikos sagen, sie wissen wo dieser Mann ist. Sie treffen sich am Abend. Die Zwillinge zeigen ihr einen jungen Mann. Athena sagt, er ist ein anderer. „Nein“, sagen alle. Er ist es. Athena glaubt es nicht. Er nimmt sie zu Seite und verpasst er ihr einen Kuss. Athena schubst ihn weg. „Du Lügner! Du bist es nicht!“ Er will wissen woher Athena es gemerkt hat.

„Dein Kuss ist anders!“ Er sagt, er ist sein Bruder, es ist doch das gleiche. „Nein, es ist nicht das gleiche! Verschwinde!“ Er hält sie fest und er versucht sie wieder zu küssen. Athena will nicht. Er ist stärker und verpasst er ihr einen Kuss mit Gewalt. Athena beißt zu. Er ist jetzt wütend. Er gibt ihr eine Ohrfeige!

Dies hat ihr wehgetan! Aber das beleidigende war, dass sie eine Ohrfeige bekommen hat, weil sie aufrichtig sein wollte. Sie fängt an zu schreien und zu fluchen. Und sie weint. Er schimpft. Er will wieder zuschlagen. Die anderen versuchen ihn aufzuhalten. Athena spricht eine Warnung aus: „Mit deinem Charakter, du wirst auch die Frau verlieren, die für dich die richtige wäre!“ Athena’s Schwester kommt. Als sie von Athena und den anderen erfährt was passiert war, beschimpft sie ihn. „Komm Athena, wir gehen nach Hause. Er ist ein Esel!“

Am nächsten Tag, Athena hat einen blauen Fleck ans Gesicht. Sie geht aus dem Haus und merkt dass Giannis M. und der „Esel“ auf der Promenade sitzen. Sie geht auf ihn zu. Seine Lippe ist geschwollen. Sie zeigt ihm den Fleck. „Siehst du? Sieh mal genau hin! DIES IST DEIN ENDE!“

eine WAHRE GESCHICHTE

Über mondfee1967

nicht kontrollierbar Ich habe mehr als hundert Blogeinträge veröffentlicht und damit einen "Spiegel" erstellt, in dem man das wahre Gesicht unserer Gesellschaft sehen kann.
Dieser Beitrag wurde unter Musik/Anzeige, Verlogene Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s