Stellungnahme 16.01.2013

************* ******************** ************* *** D-******** ***********

Polizeiinspektion Erlangen

****, POM

Schornbaumstr. 11

D-91052 Erlangen

Erlangen 16.01.2013

Fax: 09131 760-130

Ihr Schreiben vom 22.12.2012 AZ: BY5533-022338-12/1

Sehr geehrter Herr ****,

In Ihrem Schreiben vom 22.12.2012 Sie fragen nach meine Stellungnahme zu dem Vorfall am Samstag den 22.12.2012, in der Raumerstraße 6.

Hier meine Stellungnahme:

1. Eine Frist von einer Woche gibt es nicht. Ich erwarte von Ihnen meine Stellungnahme an den zuständigen Richter weiterzuleiten.

2. Was den Platz betrifft, es handelt sich nicht um eine „Griechische Orthodoxe Gemeinde“, sondern um eine Bande aus Kriminellen, die Griechenland geschadet haben. Die meisten aufrichtige Griechen gehen nicht mehr hin. Den Vorzitzender dieser „Gemeinde“ nennen sie „Ανθέλληνα“.

3. Mir wurde gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Dies ist gelogen. Ich habe die Frau Georgia Agelidis geboren Koutra, mit der linken Hand geohrfeigt und dies war alles. Außerdem, einen Tag zuvor, es gab einen Streit zwischen mir und Herrn Agelidis weil er mir bestimmte Fragen, -wie zum Beispiel ob ein gewisser Jakob der hinter meine minderjährigen Tochter her ist, tatsächlich sein außerehelicher Sohn ist, – nicht beantwortet hat. Dagegen ich wurde von zwei Männern die in den Frankenhof arbeiten, (einer der beiden war betrunken) rausgeworfen und von der Fr. Agelidis beschimpft. Diese Frau hatte in den letzten Jahren die Frechheit mich zu verleumden obwohl sie die Schlampe ist, die eine außereheliche Tochter hat, namens Panagiota Nadja. Ihr Vater ist der Nikos Sergianopoulos, ein Schauspieler. Ich nenne die Frau Agelidis „Schlampe“ nicht weil sie eine außereheliche Tochter hat, sondern weil sie unmoralisch und gierig genug ist, um dies zu vertuschen. Genauso schlampig und gierig ist die Frau Lina Nikolopoulou, bzw. die Ex-Frau des griechischen Finanzministers Ioannis Stournaras, die auch einen außerehelichen Sohn hat, den Jakob. Sein Vater ist der Ehemann der Georgia Agelidis.

4. Sie behaupten die Körperverletzung wäre nicht vorsätzlich. Wie bereits erklärt, es war nur eine Ohrfeige und ich wußte ganz genau was ich tat. Ja, es war vorsätzlich und wenn ich nicht bald für den Schaden den mir diese Bande in den letzten Jahren zufügte entschädigt werde, ich werde diese Frau bei erster Gelegenheit verprügeln und die Schuld werden eure ungerechte Richter tragen.

5. Mir ist klar, diese Bande will aus finanziellen Gründen mein Leben ruinieren, doch es wird ihnen nicht gelingen. Es ist nicht meine Schuld wenn manche Staatsanwälte, Richter und Gutachter korrupt, gierig und bestechlich sind! Es liegen längst bei der Polizei Dokumente die meine seelische Stabilität und Begabung nachweisen, doch ich wurde von schäbigen Behörden die finanzielle Interessen vertreten, diskriminiert und verleumdet. An dieser Stelle ich verlange wiedermal die Testung der Georgia Agelidis, Kalomoira Kontou und Lina Nikolopoulou. Sie sind psychisch krank un sie brauchen Behandlung, am besten in der Forenschische.

Mit freundlichen Grüßen,

 

Über mondfee1967

nicht kontrollierbar Ich habe mehr als hundert Blogeinträge veröffentlicht und damit einen "Spiegel" erstellt, in dem man das wahre Gesicht unserer Gesellschaft sehen kann.
Dieser Beitrag wurde unter Dokumente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s