Anzeige gegen Fr. Hölerer

Athina Karagianni ************* *** D-910** Erlangen
Amtsgericht Erlangen
Mozartstr. 23
91052 Erlangen

Erlangen, 01.07.2014
Fax vorab: 09131 782 480
Email an Polizei und an weiteren Stellen
Abgabe persönlich
Anzeige
gegen Fr. Edeltraud Hölerer – Jugendamt Erlangen
wegen willkürlichen Kindesentzug, Pflichtverletzung, Unterlassung, seelischer Folter

Fr. Riedl-Strahwald hat vor 3 ½ Jahren willkürlich und ohne jegliche Erklärung, meinen Umgang zu meiner Tochter ***************** (Vanessa) ******** geboren 01.01.2000 in Volos Griechenland völlig abgebrochen.

Nachdem ich im September 2002 meinen Ex-Mann Evangelos Forlidas wegen Kindesmisshandlung angezeigt hatte, das Jugendamt Erlangen war der Meinung, ich sollte ihm Umgang gewähren, weil das elterliche Sorgerecht kein Recht beinhaltet, den Umgang eines Kindes mit dem anderen Elternteil zu regeln. Eine entsprechende Befugnis zur Regelung des Umgangs kann daher nicht den Eltern gemäß § 1666 BGB entzogen und auf einen Dritten übertragen werden. Dies gilt auch dann, wenn das Kind nicht bei den Eltern, sondern bei Dritten lebt. Doch das selbe Jugendamt, hat einige Jahren später meinen Umgang zu meiner Tochter völlig abgebrochen. Das Kind wurde mir zügig entfremdet, die Kontakte wurden immer weniger, bis zum Dezember 2010, als das letzte Treffen mit meiner Tochter stattgefunden hat. Im Jahr 2010 habe ich meine Tochter nur 3-4 mal getroffen, weil das Jugendamt im Sommer 2010 die Kontakte völlig abgebrochen hatte, nachdem die korrupte Fr. Ptinopoulos von der Adoptionsstelle, sich eingemischt hatte.

Ich habe mehrmals versucht, Kontakt zur Leiterin des Jugendamtes Fr. Hölerer aufzunehmen, doch dies war unmöglich. Ich wurde von ihrer Sekretärin zu einem anderen Beamten des Jugendamtes geschickt, der mich wiederum an Fr. Hölerer weiterleitete. Die gesamte Situation, war für mich ein Horror.

Fr. Hölerer trägt als Beamtin und Leiterin des Jugendamtes Erlangen, die volle Verantwortung für die Rechtmäßigkeit ihrer Handlungen: §56 Abs.1 BBG , §56 Abs.2 BBG und §54 Satz 1 BBG .

Fr. Hölerer hat durch die Unterlassung ihrer Pflicht, mich an meinen Rechten als Mutter verletzt, die Rechte meiner Tochter auf ihre Mutter (mich) verletzt und mein Recht auf Familienleben zerstört.
Ich fordere Entschädigung.

Hochachtungsvoll,

 

Athina Karagianni

Über mondfee1967

nicht kontrollierbar Ich habe mehr als hundert Blogeinträge veröffentlicht und damit einen "Spiegel" erstellt, in dem man das wahre Gesicht unserer Gesellschaft sehen kann.
Dieser Beitrag wurde unter Dokumente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s