Antrag auf Ermittlungen

Athina Karagianni *********** *** D-910** Erlangen
Amtsgericht Erlangen
Staatsanwaltschaft
Mozartstr. 23
D-91058 Erlangen
Erlangen 14.01.2015

Vorab Fax: 09131 782480
Email: poststelle@sta-nfue.bayern.de

Antrag
auf Ermittlungen
gegen
Maria Fountoukidis und weitere Unbekannte
wegen
Kinderhandel, Verletzung des Rechtes auf körperlicher Unversehrtheit und Verletzung meiner Rechte auf Familie
Gegen Juni 2012, Herr Ioannis Stournaras, hat mich hier in Erlangen getroffen und hat er unter anderem behauptet, es gebe seit Jahren künstliche Befruchtungen, durch Entnahme meiner Eizellen, während der Krebsvorsorgeuntersuchung.
Ich habe lange Zeit gebraucht, um mich von dem Schock zu erholen, den seine Behauptung in mir auslöste.

Einige Monate später, habe ich eine neue Arztpraxis aufgesucht und zwar bin ich zu Dr. Reitzenstein gegangen. Ich sagte ihm, er solle bitte die Krebsvorsorgeuntesuchung machen und nichts mehr, da ich aufgrund der Behauptung des Herrn Stournaras, Angst davor habe, dass man wieder Eizellenklau begehen könnte. Außerdem, eine Ärztin hat mal behauptet, die Krebsvorsorgeuntersuchung, sei ein Eingriff das überhaupt nicht weh tut. Bei mir war diese Untersuchung manchmal schmerzhaft. Der Arzt vergewisserte mir, dass er nur die Krebsvorsorgeuntersuchung vornehmen wird, wollte er aber meine Unterschrift, damit ich dann die Ergebnisse erhalten darf. Als ich ihm fragte, warum sollte ich etwas unterschreiben das ich nicht verstehen kann, erwiderte er, ich sollte keine Angst haben und ihm vertrauen, dies sei nur, damit er die Untersuchung machen darf. Ich unterschrieb, erhielt ich aber keine Kopie, obwohl ich es verlangt hatte. Als ich mehrere Tage später die Ergebnisse haben wollte, die Dame hat behauptet, alles sei in Ordnung und Dokumente mit Ergebnis, würde ich nur erhalten, falls ein Befund da wäre.
Ich ging weg ziemlich verwirrt, konnte ich aber nichts tun um herauszufinden ob da etwas doch nicht stimmte. Ich wollte keinen Streit anfangen.

Vor ungefähr zwei Jahren, hat mich der Herr Juncker angerufen und wollte er wissen, ob ich ein paar Jahren zuvor, Schadenersatz wegen Menschenrechtsverletzungen erhalten hätte. Ich sagte ihm die Wahrheit, nämlich dass ich niemals für irgendetwas Schadenersatz erhalten habe. Dann hat er behauptet, es gebe mehrere Kinder die von mir stammen und durch Entfernung meiner Eizellen entstanden sind! Ich war erst mal schockiert, später habe ich versucht an die Wahrheit zu kommen, vergeblich.

Vor einigen Monaten erfuhr ich von einem alten Mann, einen Griechen, dass Maria Fountoukidis einen Jungen geboren hat, und dass auch er, ein von mir stammendes Kind sei! Dieser Grieche fragte mich, ob in meiner Familie jemand mit großem Kopf gibt. Ich antwortete, mein Bruder Ioannis Karagiannis, geboren 1969, hatte einen großen Kopf, merkt man es aber nicht mehr so arg, da er 1,82 Meter groß ist. Der Grieche hat behauptet, Maria Fountoukidis liebt dieses Kind nicht und sie macht Witze über seinen großen Kopf. Sie hat dieses Kind ihrer Mutter zur Pflege übergeben.
Seine Behauptungen können stimmen, da ich Maria Fountoukidis und auch ihre Mutter in der Vergangenheit öfters in der griechischen Gemeinde in Frankenhof traf und genau weiß, Maria Fountoukidis kann keine eigene Kinder geboren, da sie vor mehreren Jahren sich sterilisieren ließ, um einen Mann nicht zu verlieren, der sie immer wieder zu Abtreibungen zwang.

Gegen Oktober 2014, erfuhr ich von einem Psychologen, der -falls ich richtig verstanden habe- der Bruder des George Alan O‘ Dowd ist, dass man nicht nur dieses ein Kind, sondern auch zwei weitere Kinder, von aus mir stammenden Eizellen künstlich gezeugt hat!

Nun fordere ich sofortige Ermittlungen, um herauszufinden ob das Kind das Maria Fountoukidis geboren hat, tatsächlich mein Sohn ist. Dann würde ich Kontakt zum Vater des Kindes aufnehmen, um mit ihm das Problem zu besprechen und es zu lösen und sie sollte von der Mutterschaft ausgeschlossen werden! Ich möchte, dass Maria Fountoukidis zur Verantwortung gezogen wird, da sie auch eine der Lügner ist, die Identitätsraub unterstützt haben und im Jahr 2010 haben sie behauptet, eine andere Frau wäre die Athina Karagianni, bzw. ich. (Korrektur in der Formulierung: sie haben fälschlicherweise behauptet, ich wäre nicht Athina Karagianni, sondern eine andere Frau) Dadurch, habe ich in den letzten Jahren sehr viele Probleme bekommen. Doch Maria Fountoukidis, wie auch ihre Mutter, die in der Gebbertstraße wohnt, wissen genau wer ich bin, da die Schwester der Mutter der Maria Fountoukidis, einen der Bruder meiner Mutter geheiratet hat und in Drama Griechenland wohnt.

Ich habe schon im Herbst 2014 einen ähnlichen Antrag gestellt, wurde ich aber im November 2014 von Evangelos Agelidis geboren 1946, der ein korrupter griechischer Polizist ist, überfallen, und kann ich dieses Dokument nicht mehr finden.

Ich fordere rasche Ermittlungen, zur Klärung des Falles.
Hochachtungsvoll,

Athina Karagianni

Über mondfee1967

nicht kontrollierbar Ich habe mehr als hundert Blogeinträge veröffentlicht und damit einen "Spiegel" erstellt, in dem man das wahre Gesicht unserer Gesellschaft sehen kann.
Dieser Beitrag wurde unter Dokumente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s