Brief an Oberbürgermeister Janik

Athina Karagianni ************ *** D-910** Erlangen

Rathaus Erlangen
zu Händen
Oberbürgermeister Herr Janik
Rathausplatz 1
91052 Erlangen
Erlangen 10.04.2015

Einwurf
vorab Fax: 09131 86-2112
vorab Fax: 09131 862-720
vorab Email: ob@stadt.erlangen.de
vorab E-Mail: buergeramt@stadt.erlangen.de

Überprüfung meiner Daten und Dokumenten die auf meinen Namen erstellt wurden
Sehr geehrte Damen und Herren,

im Jahr 2010, der damalige Vorsitzender der griechischen Gemeinde in Erlangen, Evangelos Agelidis, hat behauptet, es werden wieder neue griechische Pässe erstellt und nahm er mir deswegen Fingerabdrücke, wie auch Unterschrift ab, um einen neuen Reisepass für mich erstellen zu lassen, obwohl ich bereits im Jahr 2008 einen Reisepass, vom griechischen Konsulat München, erhalten hatte.
Ich habe aber niemals von Herrn Agelidis einen Reisepass erhalten.

Da in den letzten Jahren meine Identität bestritten wurde, ließ ich von der griechischen Behörde einen neuen Ausweis erstellen. Bis November 2014, ich besaß meinen Ausweis vom Juli 1985, weil nachdem ich Evangelos Forlidas geheiratet hatte, er die Erstellung eines neuen Ausweises immer wieder verschoben hatte und dann zogen wir hierher, mit Folge, dass ich Jahre lang mit meinem alten, bzw. meinem zweiten Ausweis unterwegs war. Meinen ersten Ausweis, auch vom 1985, hatte ich in Volos, Griechenland verloren und ich ließ damals Neuen erstellen.
Bitte prüfen Sie nach, ob ums Jahr 2010 ein deutscher Reisepass auf meinen Namen erstellt wurde, auch wann, und von wem es abgeholt wurde.

In den letzten Monaten, erhielt ich von verschiedenen Personen Informationen, die mich zu der Schlussfolgerung führten, Evangelos Agelidis und Kalomoira Kontou, die im Restaurant Geiernest arbeitet, haben Dokumente verfälscht und, durch Lügen, haben sie Identitätsraub, Geldunterschlagung und Geldwäsche betrieben.

Vermerk: ich habe bereits vor Monaten bei der zuständigen Stelle, Informationen darüber angefordert, ob man im Jahr 2010 tatsächlich einen deutschen Reisepass auf meinen Namen erstellen ließ, was strafbar wäre. Die Folge war, dass ich im November 2014 von Evangelos Agelidis, Thomas Talanis und weiteren Unmenschen, überfallen und beraubt wurde. Doch, sie haben nicht alle Dokumente mir entwenden können. Sicherheitshalber, werde ich diesmal mehrere Personen, auch per email informieren, über den heutigen Brief an Sie.

Mit freundlichen Grüßen,
Athina Karagianni

Meine Scheidung vom Kinderschänder Ev. Forlidas geb. August 1968,  hier: Scheidung

Über mondfee1967

nicht kontrollierbar Ich habe mehr als hundert Blogeinträge veröffentlicht und damit einen "Spiegel" erstellt, in dem man das wahre Gesicht unserer Gesellschaft sehen kann.
Dieser Beitrag wurde unter Dokumente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s