Archiv der Kategorie: Verlogene Gesellschaft

Über Anstand

Ich verachte alle Weiber, die Analverkehr betreiben, um als „anständige“ Jungfrauen zu heiraten. Die billigsten Straßenhuren, sind in meinen Augen wertvoller, als die charakterlose Schlampen, die ihre Jungfräulichkeit als Koder benutzen, um sie an reichen Männer zu servieren und dadurch, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verlogene Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

Deutsche Erziehung ist Mist

Seukendorf Landkreis Fürth 1988/1989 A: Athena M. Markus   Markus sagt, er ist bei einer Hochzeit eingeladen, Athena soll mitgehen. Sie will nicht.  Sie sagt, sie ist nicht eingeladen, sie kennt die Leute nicht und ihr Deutsch ist noch nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten/Anzeige, Verlogene Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

WANTED POOR AND ALIVE

Veröffentlicht unter Verlogene Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

Die Ohrfeige

Die Ohrfeige – Glyfa – Griechenland 80er Athena ist auf einer Party. Ein Freund von Giannis M. sagt, sie schimpft viel zu viel, sie soll damit aufhören. Athena sagt, es darf ihm egal sein. Er sagt, sie soll damit aufhören, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik/Anzeige, Verlogene Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

Der Tollpatsch

Dr. Hans-Ehard-Str  Bamberg 1990/1991   A: Athena J: Jimmys Athena wohnt in Bamberg mit ihrem Freund. Er ist Grieche und er hat Kontakt zu manchen Deutschen und Halbgriechen, die sie nicht mag. Nur ein paar seiner Bekannten sind nett. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik-Bildung, Verlogene Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

Athena gegen ihre Kopie

 Landkreis Führt – Seukendorf 1989 Athena: Ich bin enttäuscht. Meine Mutter schickt mir kein Geld. Ich werde es nicht schaffen zu studieren. Markus Klein: Du sollst es trotzdem versuchen. Du bist noch jung, der Staat hilft. Athena: Aber diese Frau in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verlogene Gesellschaft | Kommentar hinterlassen

Die Verlobung

Glyfa-Griechenland 1982 Hr. Oikonomou kommt in den Laden. Er ist Schmuckhändler. Athenas Vater kommt auch. Papa: Komm Athena, wir werden dich verloben. Athena: Mama! Er will mich verloben. Schwester: Warum? Du bist noch zu jung! Papa: Janna, sei nicht neidisch. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verlogene Gesellschaft | Kommentar hinterlassen